Cavino -

cavino genossenschaft
import & handel
von wein & olivenöl
bahnhofstrasse 1
ch-8712 stäfa
vino@cavino.ch

AKTUELL: laufende Subscriptionen finden Sie unter nebenstehendem Link: Subscription
Euro-Schnäppen, Jahrgangswechsel und Restposten unter dem Suchwort "outlet" im Shop
CAVINO beliefert als Importeurin auch diverse Weinhandlungen in der ganzen Deutschschweiz
Falls Sie ihren Lieblings-CAVINO-Wein in ihrer Nähe einkaufen wollen, wir sagen Ihnen wo der nächste Anbieter ist


ein Jägerlein im Wald....

Hol dir Wildsau, Bär und Elephant bevors der Geier oder der Jäger tut….

5% WILD-PROMOTION auf allen Weinen mit Etiketten von jagdbaren Wild-Viechern zu finden im shop von www.cavino.ch

neu: CHATEAUX-CARTON-SHOP in Zofingen

Michael Moor bietet neu die Weine von chateaux-carton.ch in der Halle3 im Zofinger-Industrie-Auartier an der Unt. Brühlstrasse 9 an. Die Halle3 lohnt sich, spannendes Lokal in authentischer Umgebung.

Demnächt bei Cavino, Muskat Sec en BiB


Unter dem Namen vertical bieten wir Ihnen die Möglichkeit das Schaffen von Jean François(+ 2014)
Cathy und Camille Izarn nochmals Revue passieren zu lassen. JF war einer der innovativsten Jungwinzer des Languedoc. Leider ist er bei einem tragischen Traktorunfall ums Leben gekommen.

Packen Sie die Chance für eine vertical-degustation

Laden Sie ein paar Freunde und Freundinnen ein, kochen Sie was ausserordenlich Feines (JF war gelernter Koch und liebte seinen Beruf leidenschaftlich) und geniesen Sie 5 Jahrgänge seines Top-Weins Le Cres, gewachsen auf dem steinreichsten Terroir der Domaine la Vitarèle (Grien). Da der Jg. 2008 bereits ausverkauft ist haben wir sein Midi-Rouge 08 beigepackt.

Wir wünschen viel Spass. Sicher Sie sich ihre Box.

Die Anzahl der vertical - Holz-Kistchen ist limitiert auf max 36 Stück.
Auf den 6 Weinen erhalten Sie 10% Rabatt.
Das Paket kostet 195.75 anstelle von 217.50 im Detail-Verkaufspreis

Nur solange Vorrat, first come first served



Wie kommen all unsere Weine in die Schweiz

öfters werden wir gefragt, ob wir die Weine selber in Südfrankreich, Italien, Portugal oder Spanien abholen. Nein, dies tun wir nicht, dies ist auch kaum mehr möglich. Wein kann nicht am normalen Warenzoll verzollt werden, dazu braucht es Zugang zu einer speziellen Software und spezialisierte Deklarations-Büros. Auch wäre ein Selberholen kaum wirtschaftlich. Auf 1500 Flaschen die wir in unser Firmenwagen und Anhänger bringen liesse sich der Aufwand an Diesel und Zeit kaum sinnvoll überwälzen. Unser Importvolumen ist auch viel zu gross, wir wären nur noch am Kilometer abspuhlen, um erfolgreich zu sein müssen wir aber bei unseren Kunden sein auch wenn die Vorstellung von "Ferien-Fahrten in den Süden" verlockend tönen.

Diese Arbeit überlassen wir gerne unseren Spezialisten denen wir hier mal ganz herzlich danken möchten.Wir besuchen aber unser Produzenten und sie besuchen uns. Seit Internet und @mail ist die Kommunikation auch intensiver und einfacher geworden wie zur Zeit unseres Starts als "Importeure für's Rössli Stäfa" 1983, resp. 1994 unter Cavino.

Wir transportierten beinahe alle unsere Weine über eine spezialisierte Transportfirma die fast ausschliesslich Wein schippert. Wenn Sie im Süden Frankreichs auf der Autobahn oder in den Weinregionen einem Lastenzug von VINAG begegnen, hupen und winken Sie dem Chauffeur, er transportiert vielleicht Weine für Cavino und freut sich sicherlich. VINAG organisiert für uns alle administrativen Arbeiten im In- und Ausland, lässt die Weine verzollen und liefert sie dann nach Stäfa in unser Aussenlager.

Übrigens die Kosten für den Transport von einer Flasche Wein belaufen sich auf Fr. -.50 bis 1.-, hinzu kömmen aber noch Kosten für Disposition, Deklaration und Zölle, allerlei Gebühren und Abgaben. Der Gesamt-Zuschlag beläuft sich für alle die Flaschenweine importieren auf 1.90 bis 3.00 pro Flasche. Einsparen kann man nur beim Gewicht der Flaschen (Zölle basieren auf Gewicht) und bei der importierten Menge (Rabatte auf Transportpreise) ausser man wählt den billigten Transporteur, spart bei den Löhnen der Fahrer und verzichtet in der Folge auf einen seriösen, produkteschonenden Transport.
Der Rest der Kosten ist für alle gleich: Zoll-Ansätze, Gebühren, Maut und Dieselpreise sowie Schwerverkehrsabgabe machen auch keine Unterschiede zwischen Discounter und Fachhändler. Die MwSt die auf alles erhoben wird ist ebenfalls für alle 8%.

Wir glauben es macht kein Sinn beim Import die Preise zu drücken, das Sparpotential von 1.- entspricht schlicht keiner relevanten Summe. Noch weniger Sinn macht es beim Einkauf der Weine die Produzenten zu pressen. Das Importieren von Billigst-Weinen ist ein gesellschaftlicher, ökonomischer und ökologischer Stumpfsinn. Mit VINAG als Partner wissen wir, dass in der Führerkabine auch immer die Leidenschaft für unsere Winzer und Weine mitfährt, dies ist ein echter, unbezahlbarer Mehrwert.

Danke VINAG für euren guten Job

------

immer wieder schauen unsere Winzerinnen und Winzer vorbei

20 Jahre Genossenschaft CAVINO

30 unserer WinzerInnen zeigten über 100 ihrer Weine
gratias, obrigado, merci, grazie, danke es war wundervoll!!